Energieeffizienz Label fĂŒr Warmwasserspeicher ab September 2015

Ab dem 26. September 2015 gelten in Deutschland neue Vorgaben fĂŒr die Kennzeichnung neuer Heizkessel. Hier ist ein neues Energie – Label erforderlich.

Wer die Heizung nutzt und Warmwasseraufbereitet, verbraucht eine Menge Energie. Das ist allgemein bekannt. Die EU hat sich auf die Fahne geschrieben, dass energiefressende HeizgerĂ€te und Boiler vom Markt und somit aus dem Handel verschwinden. Ein Beitrag zum Klimaschutz? Ein NeugerĂ€t wird sich nur jemand kaufen, wo es tatsĂ€chlich erforderlich ist, grunsĂ€tzlich begrĂŒĂŸen wir also diese Labels.

Betrifft dieses Label auch bspw. Warmwasserspeicher?

Energie label 2Ja. Die europĂ€ische Union hat strenge Regelungen fĂŒr Öl- und Gasheizungen, WĂ€rmepumpen, Blockheizkraftwerke, Warmwasserbereiter und Warmwasserspeicher festgelegt. Hier soll es nun 13 verschiedene Energie – Label geben, ausgenommen sind davon Holzheizungen, fĂŒr diese gilt die neue Regelung erst ab 2017. Die neuen Mindestanforderungen sorgen dafĂŒr, dass keine Niedertemperaturkessel mehr in den Handel kommen. Somit wir das Ziel der EU “effiziente Brennwerttechnik im Handel” angestrebt.

 “Ausnahmen können MehrfamilienhĂ€user mit Etagenheizungen und einem gemeinsam genutzen Schornstein sein” , so eine Energieexpertin einer Verbraucherzentrale. Entsprechende Bedingungen erfragen Sie bitte bei der Verbraucherzentrale.

Die Label bewerten die Effizienz der GerĂ€te, leider ist nicht ersichtlich, ob die Leistung und die GrĂ¶ĂŸe des GerĂ€tes fĂŒr das Haus ausreichend ist und Ihren Anforderungen genĂŒgt. Von der dargestellten Effizienz lassen sich auch keine RĂŒckschlĂŒsse zu den Verbrauchskosten bilden, da dies natĂŒrlich von den Rohstoffpreisen abhĂ€ngig ist. Vorteil ist der Vergleich bei beispielsweise Warmwasserspeichern mit Stromversorgung.