Warmwasserspeicher oder Durchlauferhitzer?

Duschen, Baden oder auch der Abwasch. bei allen 3 aufgezählten Tätigkeiten ist eines erforderlich: Warmwasser. Dieses kann mit Warmwasserspeichern oder Durchlauferhitzern bereitgestellt werden. Doch welche Möglichkeiten ist für Sie sinnvoller und vorallem wirtschaftlich sinnvoll?

Vergleich: Warmwasserspeicher oder Durchlauferhitzer

Durchlauferhitzer heizen das Wasser immer nur dann auf, wenn es benötigt wird. Hier liegt ein riesen Vorteil, erstens ist die Warmwasserquelle unerschöpflich, das Wasser ist hygienisch einwandfrei (siehe Artikel Trinkwasserhygiene Durchlauferhitzer). Moderne Geräte halten die Temperatur im Durchlauf konstant aufrecht. Es wird kein Wasser gespeichert, Strom wird also nur dann verbraucht, wenn Sie tatsächlich Warmwasser benötigen. Wenn Sie kein Wasser mehr benötigen, stoppt nach dem betätigen des Wasserhahnes die Wasserzufuhr sofort, das Nachtropfen ist zudem minimal. Desweiteren können Sie sich sehr gut vor Verbrühungen oder zu kaltem Wasser schützen, den die handelsüblichen Durchlauferhitzer verfügen alle über eine einstellbare Temperaturvorwahl.

Mit einem Durchlauferhitzer ersparen Sie sich zudem die regelmäßige Wartung, Entkalkung und Legionellenprüfung.

Vor- und Nachteile Durchlauferhitzer

Vorteil Durchlauferhitzer gegenüber Warmwasserspeicher +

Nachteil Durchlauferhitzer –

geringer Platzbedarf, Installation unter Waschbecken, in Nischen, zentralnur eine Zapfstelle versorgbar
kaum Keimbildung und Kalkablagerungennicht mit Öl und Fernwärme betreibbar
sehr einfache InstallationInstallation immer bei der Zapfstelle
keine Aufheizzeitkaltes Wasser läuft aus, bevor Warmwasser fließt
geringer Kaufpreis, keine Folgekosten durch Wartung

Warmwasserspeicher

Die Vorteile eines Warmwasserspeicher sind sind definitiv der Wasserkomfort, sprich das Wasser im Speicher wird ständig und konstant auf Temperatur gehalten, bei der Entnahme gibt es keine Aufheizphase. Entgegen stehen der ständige Energiebedarf und auch die regelmäßige Wartung, welche erforderlich ist. Dies verursacht natürlich zusätzliche Kosten, welche Sie vor der Anschaffung und der Frage „Warmwasserspeicher oder Druchlauferhitzer“ einkalkulieren sollten.

Warmwasserspeicher rentieren sich dann, wenn Sie das Wasserbereitungsanlage beispielsweise mit einer Solaranlage betreiben, hier ergibt sich natürlich Potential, Geld zu sparen und zudem etwas für die Umwelt zu tun. Viele Warmwasserspeicher lassen sich zudem in den Heizungskreislauf integrieren, welche im Haus bereits vorhanden sind. Dies kann beispielsweise ein Brennwertkessel, eine *elektrische Heizpatrone und / oder eine Wärmepumpe sein.

Vor- und Nachteile Warmwasserspeicher

Vorteil Warmwasserspeicher gegenüber Durchlauferhitzer +

Nachteil Warmwasserspeicher –

in vorhandenes Heizungssytem integrierbar
Energieverluste durch dezentrale Versorgung
viel Wasservolumen mit konstanter Temperatur
viel Platz am Installationsort erforderlich
mehrere Zapfstellen möglichLegionellengefahr
hohe Wasserhärte stellt kein Problem dar
langa Aufheizzeit nach Abschaltung / Stromausfall / und weiterem
regenerative Energiequellen möglich ( Solar, Wärmepumpe)
 statistische Auslegung durch Personenanzahl

Durchschnittliche Investitionskosten in Deutschland für die Warmwasserbereitstellung

Elektrodurchlauferhitzer ~ 750 €

Gasdurchlauferhitzer ~ 1000 €

Warmwasserspeicher ~ 1750 €

Kostenvergleich 5 Liter Warmwasserspeicher (Boiler) und Durchlauferhitzer

Stromverbrauch in kw/h je Jahr

Wasserverbrauch in Liter je Jahr

5 Liter Boiler2955760
Durchlauferhitzer1002880
Ersparnis in Prozent (%)66,1050

Diese kurze Rechnung zeigt eindrucksvoll, dass sich die Anschaffung eines Durchlauferhitzer defintiv lohnen kann, gerade in einem Single-Haushalt, wo jeweils nur 1-2 Zapfstellen benötigt werden. Aber auch im Gartenhaus, in der Küche unter Ihrem Spülbecken etc. kann sich die Nutzung schon rentieren.

Ach übrigens, die Durchlauferhitzer Bestseller sollten Sie sich einmal anschauen.